Review | Juliana Stone - Jack




One night with the wrong woman can change your life….

Jack Simon’s road to the White House has been a smooth one until a night with the notorious Donovan James becomes a roadblock he can’t escape. Suddenly he’s America’s number one story and it has nothing to do with politics. Jack’s tangled with this woman before and knows they’re no good together. The only thing they are good for is a four letter word--hurt. He should get on with his life and concentrate on his job. But that’s hard to do when the one thing standing in his way, is the one thing he wants the most…

Donovan James, international singing sensation, has made a living singing songs about heartache and pain, two things she grew up on. But it’s time to set down some roots and the only man she wants is a man she’s all wrong for. A man she’s never stopped loving—Jack Simon. They’d had it all once, until they didn’t. And yet she can’t help but wonder if a second shot together just might be the game changer she needs. Or if old secrets can still ruin the only man she’s ever loved…

~*~

Donovan James ist eine gefeierte Sängerin, die arm in einem Trailerpark aufwuchs. Als ihre Mutter ihr Gesangstalent erkennt, macht sie sie zum Star. Alle Welt denkt, sie hat den Jackpot geknackt: erfolgreich, schön, reich und Affären mit stets attraktiven Männern. Die Wirklichkeit sieht jedoch anders aus: sie ist allein, ihre Familie ist zerbrochen und private Beziehungen seit zwei Jahren nicht existent.

Jack Simon ist Politiker und der „Golden Boy“ der Familie, die ihn unterstützt und seinen Weg ebnet. Er ist ambitioniert, zielstrebig und im Gegensatz zu manch anderem im Staatswesen ehrlich. Es schadet natürlich auch nicht, dass er gut aussieht und einen geradlinigen, freundlichen aber auch unnachgiebigen Charakter besitzt. Ich würde ihn wählen ;)

Vor fünf Jahren waren sie ein Liebespaar, ehe sie ihn verließ und nur einen Brief zurück ließ. Dahinter steckte jedoch viel mehr. Denn ein sogenannter bester Freund wollte ihre gemeinsame Zukunft verhindern.  
Donovan ist nicht gut genug für Jack. Den aufstrebenden Senator, der es weit bringen kann. War es nie. Jacks Cousin Cooper sowie sein bester Freund und Mitarbeiter Derek macht ihr klar, dass sie sich von Jack fernhalten soll. Tut sie das nicht, will er ein Video veröffentlichen, dass sie beide ihre Karriere kosten könnte. Denn vor 5 Jahren hat sie einen Fehler gemacht, der sie jetzt wieder einholt.

Doch Jacks Schwester Grace macht ihnen einen Strich durch die Rechnung. Sie glaubt daran, dass Jack und Donnie zusammengehören und schafft es, beide unabhängig voneinander auf dieselbe kleine Insel vor Belize zu bekommen. Während dieses erzwungenen, dreitägigen Aufenthalts gibt es unbehagliche Gespräche und erzwungene Höflichkeiten, unter denen Schmerz und Unverständnis liegen. Deshalb versucht man sich aus dem Weg zu gehen, was jedoch nicht so recht funktioniert. Sie lässt sich trotz Coopers Drohung auf eine gemeinsame Nacht ein, denn obwohl sie wie Feuer und Eis sind, ist die Anziehung zwischen ihnen noch immer stark. Mehr kann Donnie ihm nicht geben, ohne seine Zukunft zu zerstören. Am nächsten Tag ist sie verschwunden, nur ein Brief bleibt für Jack zurück. Doch diesmal lässt er sie nicht einfach wieder gehen.

Ich habe wirklich sehr mit Donovan mitgefühlt. Ich konnte ihren Schmerz, ihre Reue, ihren Kummer über das, was damals vorgefallen ist, spüren. Donovan hat nur getan, was jeder getan hätte: sie wollte Jack beschützen, ihn und seine Karriere vor Schaden bewahren. Und hat dabei ihr Glück und ihre Liebe zurückgestellt. Dabei trifft sie daran die wenigste Schuld, aber das weiß sie leider nicht.

Auch Jacks Seite und Gefühle konnte ich verstehen. Aus seiner Sicht ist Donovan daher die Hauptschuldige. Er kann nicht verstehen, warum sie ihn nach einem ihrer vielen Streits verlassen hat, doch er kennt auch nicht die kompletten Hintergründe.

Und dann sind da noch Brett und seine Familie. Sie trieben mir mehr als einmal die Tränen in die Augen. Jacks Freund ist so stark, obwohl er Schmerzen hat. Donovans Gespräche mit ihm und seiner Frau waren ehrlich und voller Wahrheit und genau das war es, das mich zum Weinen gebracht hat. Bretts und Sabrinas Liebesgeschichte ist tragisch und bittersüß und passiert leider auch in der Realität viel zu oft.

Jacks und Donnies Geschichte ist eine Achterbahn der Gefühle. Voller Emotionen und Stärke. Voller Schmerz, Geheimnisse und Betrug. Julianna Stone hat abermals tolle Contemporary Romance geschrieben. Weiter geht  es 2015 mit Maverick, Jacks Cousin. 

Band 1 der Reihe - Tucker - gibt es momentan gratis auf Amazon zum Downloaden: Klick hier

Keine Kommentare