Samstag, 7. Mai 2016

Review | Veronica Larsen - Entangle



 

It begins small.
His smoky blue eyes strike hers until the air between them flickers.
Her whispered suggestion blows the spark into a flame.
A guarded heart. A relentless pursuit.
An insatiable chemistry that yields to a torrid affair.

Alexis Stone

I tried to do things the right way. I wore the big white dress and rode off with Prince Charming. Then Charming changed his mind. Some people rush to fill the holes left by their past, but I stripped my life bare. Right down to the essentials: Me, myself, and I. Now I'm thriving, running a successful company and I'm sure I've got everything I want. Enter Leo, a gorgeous, blue-eyed specimen of a man, who walks into my company and introduces me to a level of attraction that is inescapable, undeniable, and utterly consuming. I have two choices, I can either edge around the intense chemistry between us or plunge right through it until there's nothing left. I'm done playing by the rules, but nothing can prepare me for what's on the other side.

~*~

Alexis Stone ist eine erfolgreiche Frau. Als Inhaberin einer Bauingenieurfirma ist sie es gewohnt, über alles die Kontrolle zu haben. Im Privatleben läuft es allerdings weniger rund. Seit ihrer Scheidung hält sie sich emotional zurück. Als sie aber eines Abends allein in der Firma ist, trifft sie auf ihren neuen Mitarbeiter Leo. Die Anziehung zwischen ihnen ist unbestreitbar und so macht Alexis ihm ein unmoralisches Angebot. Nach anfänglichem Hin und Her beginnt eine heiße Affäre, die so lange gut geht, bis alte Unsicherheiten ins Spiel kommen.

Alexis „Lex“ Stone arbeitet schwer und kontrolliert jeden Aspekt ihres Lebens. Sie ist ihr eigener Boss, beschäftigt Angestellte und muss sich keinem gegenüber rechtfertigen. Seitdem sie sowohl von ihren Eltern als auch von ihrem Mann enttäuscht wurde, hat sie sich geschworen, dass sie niemals wieder in eine Situation gerät, in der sie verletzt wird. Die einzige Konstante in ihrem Leben ist ihre Schwester Emily. Trotz ihrer harten Schale hat sie einen weichen Kern, den sie nur ihrer Schwester und ihrer besten Freundin Julia zeigt. Ich habe sie mit all ihren Stärken und Schwächen ins Herz geschlossen, auch wenn ich sie für manche Unsicherheiten gerne geschüttelt hätte.

Leo Conrad ist Alexis neuer Mitarbeiter. Während die anderen Respekt vor ihr haben, ist er eher fasziniert von seiner Chefin. Er sucht nicht nach einer Beziehung, nachdem sein letzter One Night Stand etwas zu anhänglich wurde. Doch Alexis geht ihm nicht mehr aus dem Kopf. Auch ihn und seine Art mochte ich von Anfang an und das Geplänkel; das anfängliche Hin und Her zwischen ihnen war amüsant mitzuverfolgen.

Eigentlich hatte ich das Buch bloß angefangen, weil ich mich nicht entscheiden konnte, was ich sonst lesen sollte. Also habe ich das erste Kapitel von „Entangle“ begonnen und war begeistert. Das ist die Art von Buch, die ich am liebsten lese. Wo man direkt in die Geschichte hineingesogen wird und gar nicht mehr aufhören kann.

Entangle“ hat die perfekte Balance aus Inhalt, Gefühl und Sex. Im Gegensatz zu anderen Autorinnen ist Veronica Larsens Stil unaufdringlich und teilweise sogar „düster“. In einem einnehmenden Setting erzählt sie eine Geschichte voller Angst, Lust und Liebe, die zwar vorhersehbar, aber nie langweilig ist.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen