Shortie | Veronica Larsen - Him or Me



 

There’s the boyfriend and there’s the friend.
I’m the friend. The guy she leans on, laughs with, and complains to.
The guy that gets all of her jokes and sees her at her worst.
The guy with his hands shoved deep in his pockets to keep from touching her.
The guy so good at hiding his feelings she’s never once suspected.
Until the day I tip her hand and everything changes.
Until the day I give her the choice that's been right in front of her this whole time.
Him or me?

~*~

Heath ist in Grace verliebt, seit er sie vor kurzem das erste Mal getroffen hat. Da sein Bruder Jackson mit ihrer besten Freundin Samantha liiert ist und die zwei auch noch Nachbarn sind, verbringen sie fast jeden Tag miteinander und sind schnell beste Freunde geworden. Gerade deshalb hat er ihr seine Gefühle nie gestanden: einerseits, weil er nicht will, dass sie sich in seiner Gegenwart unbehaglich fühlt, andererseits, weil sie bereits einen Freund hat. Den er natürlich nicht leiden kann und der ahnt, dass Heaths Gefühle nicht nur freundschaftlich sind. Als er das Grace gegenüber erwähnt, ist sie erst einmal überrascht – natürlich ist da nichts zwischen ihr und Heath. Oder etwa doch?

Heath und Grace lernen wir zwar bereits in „You and Me“ kennen, doch ist es Zeit, ihre Geschichte zu erzählen. Und Veronica Larsen gelingt es erneut, dies auf nur 50 Seiten zu tun. Natürlich fehlen aufgrund der Kürze ausschweifenden Nebenhandlungen, doch man lernt die beiden Hauptcharaktere kennen und bekommt einen weiteren Blick auf Delilah, Samanthas „verrückte“, umweltbewusste Schwester. Ich hoffe ja sehr, dass auch sie ihre Geschichte bekommen wird, LOL. Obwohl das Buch sehr kurz ist, „fühlt“ es sich komplett an. Es ist einfach ein kurzer Ausschnitt vom Anfang ihrer Beziehung. Auch wenn es schön wäre, mehr von den beiden zu lesen, reicht es aus. Heath und Grace hatten ihre süßen und vor allem witzige Momente. "You and Me" gefiel mir von der Geschichte her besser, da  friends-to-lovers-Sachen, wie ihr wisst, nicht so mein Fall sind, doch es gibt hier nichts Großartiges zu beanstanden.  
Alles in allem abermals eine kurze, süße Sommerromanze, die man in einem Rutsch liest. 

Vielen Dank an Veronica Larsen für die Zurverfügungstellung des Leseexemplars. 

Keine Kommentare