Montag, 31. August 2015

Off-Line | "Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen"




Eigentlich bin ich jemand, der gerne zuhause ist. Mit einer Tasse Tee oder Kakao und einem Buch schön ins Bett mummeln oder gemütlich im Garten auf der Terrasse oder der Hollywood-Schaukel sitzen. Ich muss im Alltag nicht ständig auf Achse sein. Anders ist es in meinem Urlaub: Den verbringe ich meisten nicht „zuhause“, sondern auf Reisen. 

Meinen ersten Trip außerhalb Österreichs (abgesehen von den Familienurlauben in Kroatien oder Italien) machte ich 2004 und seitdem hat mich das Reisefieber gepackt. Egal ob Städte- oder Roadtrips, ich bin dabei. Seit damals war ich jedes Jahr unterwegs und wenn es nur für mehrere Tage in die nächste Großstadt – Wien oder München – gegangen ist. 

Meine bevorzugten Reisegebiete sind Nordamerika und Europa. Ersteres, weil mir die weite Landschaft, die Nationalparks und als Abwechslung dazu, die Großstädte gefallen; zweiteres, weil es auch hier bei uns tolle Orte gibt und ich noch lange nicht damit fertig bin, Europa zu erkunden. Irgendwann will ich auch mal nach Neuseeland und Australien. Aber da schreckt mich momentan noch die lange Anreise ab. Außerdem bräuchte man da mindestens einen Monat Zeit, wenn man schon mal dort ist. Auch in Asien und Afrika gibt es bestimmt schöne, außergewöhnliche Orte, allerdings sind iese Gebiete für mich im Augenblick (noch) nicht interessant.  

So gern ich auch fremde Orte besuche, so ungern mag ich das Reisen an sich. Lange Flüge, Zug- oder Autofahrten? bäh. „Der Weg ist das Ziel“? Für mich nicht. Aber da noch niemand das Beamen erfunden hat, werde ich es wohl oder übel über mich ergehen lassen müssen. Denn ein Zuhausebleiben steht in dem Fall nicht zur Debatte :) 

Falls jemand noch mehr über ein bestimmtes Ziel wissen will, einfach Bescheid geben. 
Liebe Grüße, Doris










Kommentare:

  1. Hallo Doris,

    ich bin auch so eine Reisende. Mit den USA hast du ganz genau meinen Geschmack getroffen. 2010 bin ich mit meinem Mann in den West, mit einem Wohnmobil - 4 Wochen. Es war so genial, grandios, erholsam, anstrengend, toll! Vor zwei Jahren dann eine Überstellung eines Wohnmobils von Chicago nach New York - im März, es war schweinekalt aber trotzdem super!

    Heuer dagegen bleiben wir in Europa. Schottland heißt unser Reiseziel - in knapp 3 Wochen ist es soweit!! Ich freue mich wie blöd, mich auf die Spuren von Outlander, Highlander usw zu begeben.

    lg
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      Ich bin ab 12.9. mit dem TruckCamper in British Columbia unterwegs. Freu mich schon auch seeehr darauf! Schottland hab ich vor ein paar Jahren eine Rundreise gemacht (mit Bus). Ich möchte aber unbedingt nochmal hin, dann aber selbst fahren. Für den ersten Eindruck war die Rundreise aber toll und auf jeden Fall wiederholenswert! :) Ich wünsch euch viel Spaß und ein schönes Wetter!

      Wir waren 2013 mit dem Mietwagen New York - runter nach Washington DC - dann wieder hoch nach Cape Cod und dann Neuengland hoch bis nach Maine. Es war so genial und wie du sagst, zwar anstrengend, aber auch erholsam und toll! Es gibt dort auf jeden Fall Orte und Plätzchen, wo ich irgendwann nochmal hin will.
      Ach ja, übers Reisen könnt ich immer reden....

      Liebe Grüße, Doris

      Löschen