Review | Toni Anderson - Cold Fear


When old evidence turns up on a fresh corpse, ASAC Lincoln Frazer is determined it won’t delay the execution of a convicted serial killer. But when more young women are brutally slain, it becomes clear—this new killer is intimately familiar with the old murders.

Former Army Captain Dr. Isadora Campbell helped her mother hide a terrible crime. After her mother’s death, Izzy resigned her commission and returned to the Outer Banks to raise her rebellious teenage sister. But it doesn’t take long for Izzy to suspect that someone knows exactly what she did, all those years ago.

With pressure mounting to reopen the old case, Frazer will use any means possible to catch the killer. Thrust together during the investigation, he and Izzy find themselves reluctantly attracted to one another, and begin an affair. Meanwhile, the killer is much closer than they think. Izzy’s confession of her secret drives Frazer away as he struggles with her deception. By the time he realizes he’s fallen in love with the stubborn woman, the killer has her. Now the race is on to save Izzy, and any chance of a future they might have together.

~*~

Ein junges Mädchen ist tot. Vergewaltigt und erwürgt, während ihr Freund zum Sterben in den Dünen zurückgelassen wurde. ASAC Lincoln Frazer springt für eine Kollegin ein und macht sich auf dem Weg zu den Outer Banks, um den Fall zu klären und herauszufinden, ob ein in der Todeszelle sitzender Gefangener vielleicht doch unschuldig ist. Denn der Mord trägt seine Handschrift. Hatte er einen Partner?

Dr. Isadora „Izzy“ Campbell hat es nicht einfach: Während sie der Vormund für ihre rebellierende, aufmüpfige 17-jährige Schwester Kit ist, deren beste Freundin gerade ermordet wurde, trägt sie seit Jahren ein schlimmes Geheimnis mit sich herum. Und dieses scheint ans Licht zu kommen, als das FBI in der Nähe des Tatorts zwei weitere Gräber findet. Während weitere Morde geschehen und Izzy aufgrund mehrerer Übergriffe auf ihre Person in die Ermittlungen miteinbezogen wird, kommen sie und der unterkühlte Assistant Special Agent in Charge sich langsam näher. Doch was wird passieren, wenn er hinter ihr Geheimnis kommt?

Toni Anderson hat es wieder mal geschafft: Romantic Thrill wie er sein sollte: bis zum Ende hin spannend – ich hatte zwar eine Ahnung, wusste aber bis zur Auflösung nicht, wer der Täter ist; romantisch – Frazers und Isadoras Romanze ist nicht voller Herzchen und Sonnenschein, doch sie glaubhaft, sexy und absolut zufriedenstellend und meisterhaft geschrieben. Die Autorin bringt den Leser dank ihres lebhaften, anschaulichen Stils mitten ins Geschehen, was mir in diesem Fall mehr als einmal wohlige Gänsehaut beschert hat. Kleinstadtleben ist keinesfalls so idyllisch wie man immer denkt ;)

Die Charaktere sind nicht perfekt. Sowohl Frazer als auch Isadora haben ihre Schwächen und Fehler; Geheimnisse, die sie beide belasten und zu den Menschen machen, die sie heute sind. Beide sind mit ihrem Job verheiratet - sie sind gut, in dem was sie tun und geben dabei aus unterschiedlichen Gründen alles. Darunter leiden die zwischenmenschlichen Beziehungen, denn Frazer und Izzy sind anderen gegenüber reserviert und unnahbar. Man möchte meinen, dass sich gleich und gleich gern gesellt, was hier allerdings nicht der Fall ist. Sie sind sich der sofortigen Anziehung zwischen ihnen sehr wohl bewusst, jedoch handeln sie nur ungern. Dafür sind beide zu unabhängig und von ihren Geheimnissen geprägt. Dass es letztlich doch ein Happy End gibt, liegt daran, dass sich die Figuren weiterentwickeln; über ihren Schatten springen und sich ihre Gefühle eingestehen. 

Toni Anderson gelingt es perfekt, ihren Haupt- und Nebenfiguren Leben und vor allem Charakter einzuhauchen: Ich habe Frazer geliebt und Izzy von Anfang an ins Herz geschlossen, die zwei passen toll zueinander, denn sie ergänzen sich gegenseitig. Sie mögen vielleicht zurückhaltend und nicht besonders emotional gewirkt haben, doch das hat zu ihnen und ihrer Geschichte gepasst und hat das Buch noch einmal perfekt abgerundet. Auf jeden Fall eines meiner Lieblingspärchen der Reihe. Nicht zu vergessen: Agent Lucas Randall, der bestimmt noch sein eigenes Buch bekommen wird, Izzys Teenie-Schwester Kit und all die anderen Kleinstadtbewohner, die nicht nur Zierde sind, sondern von denen jeder seinen eigenwilligen Charme und Charakter besitzt.

Starke, aber angeschlagene Charaktere, mit denen ich von Anfang an mitgefiebert habe, Spannung, Verdächtigungen, Zweifel und Betrug, dass alles macht „Cold Fear“ zur perfekten Lektüre für alle RomThrill-Liebhaber.

Keine Kommentare