Review | Kennedy Ryan - When you are mine




Kerris Moreton knows how to make things work. Bounced from foster home to foster home as a kid, she adapted; when opportunity arose, she thrived. Now, about to open her own business and accept a marriage proposal, Kerris is ready to build the life she's always wanted. The only thing missing? A passionate connection with her would-be fiancé, Cam. Kerris wants to believe that sparks are overrated-until Walsh Bennett lights her up like the Fourth of July.

As one of the East Coast's most eligible bachelors, Walsh enjoys financial independence, fulfilling work with his family's nonprofit, and plenty of female attention. But lately he's been distracted by the one woman he can't have. Lovely to look at and even sweeter to know, Kerris is the soul mate Walsh never thought he would find. The problem is, his best friend found her first…
 ~*~

Kerris, die als Waisenkind bei verschiedenen Pflegefamilien aufgewachsen ist und dort Schreckliches erlebt hat, hat mit Cam den perfekten Mann gefunden. Auch er wurde von seiner Mutter vernachlässigt und in staatlichen Einrichtungen untergebracht und dieser Hintergrund ist es, was die beiden verbindet. Bloß die Anziehung ist nicht so wirklich da. Doch damit ist Kerris zufrieden, denn aufgrund ihrer schlimmen Erfahrungen ist sie körperlicher Nähe gegenüber vorsichtig. Da trifft sie auf einer Gala Cams besten Freund, Walsh und das Unmögliche wird möglich. Etwas, was sie lange Zeit für tot gehalten hat, erwacht durch eine einfache Berührung und die gegenseitige Anziehung ist augenblicklich spürbar. Doch sie versucht diese zu ignorieren, fühlt sie sich Cam verpflichtet. Die beiden wollen gemeinsam die Familie, die sie nie hatten, gründen.

Kerris ist ein starker, ehrgeiziger und engagierter Charakter. Sie arbeitet hart in ihren beiden Jobs und sie hat ein großes Herz. Ihre schreckliche Kindheit hat sie nicht abgestumpft und kaltherzig werden lassen, sondern sie hat sich ihre Liebenswürdigkeit bewahrt. Wie Walsh gesagt hat, sie ist ein Wunder. Daher ist es für sie schwer, der Grund für den Zwist zwischen den beiden Männern zu sein. Nie würde sie einen der beiden absichtlich verletzen wollen. Kerris Entschlossenheit, die Anziehung zwischen Walsh und ihr zu ignorieren, wurde von der Autorin nachvollziehbar dargestellt. Einerseits ist da der soziale Unterschied - Walsh entstammt altem Geld und sie ist ein „Niemand“, andererseits will sie Cam nicht verletzen, stützen die beiden sich doch gegenseitig.

Walsh Bennett ist trotz seines Erfolges und seiner Herkunft ein gutherziger Mann, der sich sehr für Waisenkinder auf der ganzen Welt einsetzt. Er hat seine Prinzipien und Grundsätze, an denen er festhält. Daher versucht er anfangs auch,  die Gefühle, die er für die Freundin seines besten Freundes, der wie ein Bruder für ihn ist, hat, zu unterdrücken. Doch je öfter sich die beiden treffen, je mehr sie gemeinsam erleben, desto schwieriger wird es. Dass er sich zurückzieht und immer seltener zuhause ist anstatt seinen Freund zu hintergehen, ist für ihn daher essentiell.

Cam und Kerris sind nach außen hin das perfekte Paar. Sie haben eine ähnliche Kindheit erlebt und arbeiten hart, um sich etwas Eigenes aufzubauen. Er behandelt sie gut und sie scheinen sich zu lieben. Cam trifft jedoch einige Entscheidungen, die ihn mir unsympathisch machten, andererseits verstehe ich sie auch teilweise, da er aus Angst, die Frau seines Lebens zu verlieren, handelt. Sein Verhalten nach einer ganz bestimmten Szene fand ich aber nicht angebracht.  Ich glaube, sie sind zusammen, weil es einfach bequem ist und sie nicht mehr alleine sind. 

Obwohl Entscheidungen getroffen werden, die ich nicht immer nachvollziehen konnte, mochte ich alle drei Hauptpersonen. Auch die Nebenpersonen sind durchwegs liebens- und glaubwürdig. Bis auf die üblichen Verdächtigen, aber die sollen wohl auch nicht sympathisch sein.

Obwohl ich kein Fan von Dreiecksgeschichten bin, hat mir „When you are mine“ mit seiner schicksalhaften Geschichte und einem schönen Schreibstil gut gefallen. Kennedy Ryans Debütroman ist eine Achterbahn der Gefühle; eine bittersüße Geschichte voller Liebe, Loyalität und Verlust, die am Ende mit einem Cliffhanger aufwartet. Teil 2 ist gerade erschienen.



Keine Kommentare