Review | Tracey Alvarez - Christmas with You




She’s a Holiday Grinch…
Carly Gatlin doesn’t want to spend another Christmas alone. With her beloved father gone, she’s desperate to be part of a family—so she’s spending the holidays with her step-brothers on Stewart Island. But even with sand, sun, and not a snowflake in sight, everything reminds her of what she’s lost. So no tree trimming, cookie baking, or kisses under the mistletoe for her, thanks. Especially not from Due South’s sexy bartender, Kip.

He’s a too-hot-for-his-Santa-suit killjoy...
Kip Sullivan’s moved hundreds of miles away from his family who’d like to see him married off before his next birthday - on Christmas Eve. Then ten days before the big event, his meddling relatives arrive en masse, and dear God, they’re planning to stay. With match-makers breathing down his neck, it’s becoming harder to ignore the temptation to unwrap Carly like a present under the tree.

Kip agrees to help make Carly’s first New Zealand Christmas special. He’s got five holiday missions to complete - one involving a frisky fake reindeer - before he hopes to claim a mistletoe kiss… and maybe even Carly’s heart.

~*~

Carly Gatlin ist nach dem Tod ihres Vaters einsam und unruhig. Aus diesem Grund hat sie ihren Job als Flugbegleiterin aufgegeben und ist ihrer Stiefmutter und ihrem Stiefbruder Del von L.A. nach Neuseeland gefolgt. Aber obwohl sie somit den beiden wichtigsten Menschen in ihrem Leben nahe ist, fühlte sie sich doch nicht zugehörig. Das liegt auch an West, ihrem zweiten, bislang unbekannten Stiefbruder, der Schwierigkeiten hat, sie zu akzeptieren. Trotzdem gibt er ihr einen Job im Familienhotel und von nun an arbeitet sie gemeinsam mit dem attraktiven Kip Sullivan an der Bar. Der gutaussehende Barkeeper wird von vielen als Frauenschwarm gesehen, doch in ihm steckt so viel mehr. Anfangs bloß Arbeitskollegen entdecken die beiden bald die Anziehung, die sie aufeinander ausüben. Ihre Geschichte kommt aber erst richtig ins Rollen, als Kips gesamte Familie während der Weihnachtsfeiertage auf die Insel kommen. Während Kip jedoch einer Beziehung aus dem Weg geht, ist dies genau das, was Carly gerne haben will – eine Familie.

Sowohl Kip als auch Carly treten bereits in „Ready to Burn“ in Erscheinung, doch ich bin froh, dass die beiden mit „Christmas for You“ ihre eigene Geschichte bekommen haben. Und was für eine. :)

Man kennt Kip als stets gutgelaunten, sympathischen und charmanten Barkeeper, doch in ihm steckt viel mehr als es auf den ersten Blick den Anschein hat. Die Gründe, weshalb er vor einem Jahr nach Oban gekommen ist, kennt niemand. Als jüngster Sohn wollte er sich den Erwartungen, die die Familie in ihn hatte, nicht mehr länger aussetzen. Er will nicht den elterlichen Betrieb übernehmen, sondern das tun, was er möchte. Auch festen Beziehungen geht er zum Unmut seiner Mutter lieber aus dem Weg. Das hindert ihn aber nicht daran, Carly, die Stiefschwester seiner zwei Freunde zu begehren.
In den früheren Bänden kam Kip nur als kleiner Nebencharakter vor, daher war ich sehr gespannt darauf, wie er denn so sein würde. In „Christmas with You“  hat er mich mit seiner unkomplizierten Art, seinen Fähigkeiten bei der Wasserschlacht und seinem Santa-Auftritt sofort um den kleinen Finger gewickelt.

Carly hat in letzter Zeit viel durchgemacht. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als die Zugehörigkeit zu einer Familie, doch mit dem Tod ihres Vaters ist alles anders geworden. Gerade die Weihnachtszeit ist schwierig – sie erinnert an zu viele kleine Rituale, die sie gemeinsam mit ihm initiiert hat. Doch anstatt sich zurückziehen zu können, wird sie von Kips Familie in deren Weihnachtsvorbereitungen eingebunden, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, ihr ein tolles Weihnachten in Neuseeland zu bieten. Und auch ihre Gefühle für Kip wandeln sich von Freundschaft zu mehr.
Carly ist ein wundervoller Charakter – offen, herzlich und stark, jedoch mit einem Funken Melancholie angesichts der nicht zu ändernden Umstände. Obwohl sie anfangs unterschiedliche Ziele zu haben scheinen, sind Kip und Carly füreinander geschaffen.

Tracey Alvarez‘ Romane schaffen es jedes Mal, mich am Ende vollkommen zufrieden und mit einem Lächeln im Gesicht zurückzulassen. Ihre Charaktere, ihr Setting, ihr Schreibstil - die lustigen, die gefühlsbetonten, die sexy Szenen - sind schön ausgearbeitet und nie übertrieben oder unnatürlich. Obwohl ich die Autorin erst vor knapp zwei Monaten entdeckt habe, sind sie und ihre Geschichten mir bereits ans Herz gewachsen. Ohne Oban würde mir etwas fehlen ;) Ich warte also sehnsüchtig auf den nächsten Band. 

Keine Kommentare