Donnerstag, 31. Dezember 2015

2015 | Frohes neues Jahr und Blogbilanz



Nimm dir Zeit zum Arbeiten - es ist der Preis des Erfolges.
Nimm dir Zeit zum Denken - es ist die Quelle der Kraft.
Nimm dir Zeit zum Spielen - es ist das Geheimnis ewiger Jugend.
Nimm dir Zeit zum Lesen - es ist der Brunnen der Weisheit.
Nimm dir Zeit freundlich zu sein - es ist der Weg zum Glück.
Nimm dir Zeit zum Träumen - es bringt dich den Sternen näher.
Nimm dir Zeit zu lieben und geliebt zu werden - es ist das Privileg der Götter.
Nimm dir Zeit dich umzuschauen - der Tag ist zu kurz, um selbstsüchtig zu sein.
Nimm dir Zeit zum Lachen - es ist die Musik der Seele.
 


Eine irische Weisheit, die ich für 2016 gerne beherzigen und die ich euch ebenfalls mitgeben möchte. In diesem Sinne also einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr 2016!


Ich bin ja ein Fan von Listen (wie jeder sofort erkennt, der mit mir auf GoodReads befreundet ist *hust*), aber auch von Zahlen und Fakten und daher kommt ihr nun nicht darum herum, mein Lesejahr kurz und bündig in dieser Form präsentiert zu bekommen. 



  
2015 habe ich als ein entspanntes Lesejahr empfunden, da ich mir bei der Auswahl der Bücher und auch beim Lesen selbst keinen Stress mache. Leseexemplare werden nur angefordert, wenn ich sie auch wirklich rezensieren will und das waren dieses Jahr 14 Titel

Dafür habe ich mit 60 neuen Buchreihen experimentiert; immer auf der Suche nach unbekannten Autorinnen und weiteren Lesehighlights. 29 davon werde ich allerdings nicht weiterverfolgen.

Meine Top 15 für 2015 habe ich euch ja bereits gestern gezeigt. 

Was ist ansonsten gleich geblieben? 
Meine Genre- und Sprachvorlieben

Was hat sich geändert?
Bei meiner Ratingvergabe bin ich wohl noch weicher geworden (oder ich habe ein besseres Händchen für meine Leseauswahl bekommen), denn mein durchschnittliches Rating  hat sich im Gegensatz zum Vorjahr verbessert. (Von 3.5 auf 2.5) 

2015 habe ich von 75 der 201 gelesenen Bücher auf meinem Blog rezensiert. Was an sich eigentlich nicht gerade ruhmreich ist, allerdings ist es eine Steigerung zum Vorjahr, in dem ich 74 von 280 gelesenen Bücher rezensiert habe. 

Meine meist gelesensten Autorinnen. Dieses Mal hat es Toni Anderson mit 9 Büchern an die Spitze geschafft, dicht gefolgt von Sawyer Bennett. Jaci Burton und Cynthia Eden, die letztes Jahr weit vorne waren, sind diesmal eher im Hintergrund geblieben.







Kommentare:

  1. Huhu,

    ach, sieh es entspannt – ich rezensiere auch nicht jedes Buch :)

    LG und einen guten Rutsch!
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja!

      Da hast du vollkommen Recht! Ich bin eh zufrieden, nur - und das kennt ihr eh alle - fehlt dann auch noch einfach die Motivation :D

      Alles Liebe und ich hoffe, du hattest einen schönen Jahreswechsel!
      Doris

      Löschen
  2. Im ersten Moment hab ich mich über dein Durchschnittsrating erschreckt, weil ich es nicht als 2.5 im Sinne von Schulnoten, sondern als 2.5 von 5 gesehen habe ^^ und ich dachte mir so viele schlechte Bücher hast du ja gar nicht gelesen ;) und auch deinen Rezi-Schnitt finde ich super. Wenn nur meine Wunschliste nicht so zunehmen würde *lach*
    Für 2016 wünsche ich dir viele schöne Lesestunden, jede Menge Motivation für die Uni und die Projekte, die du verfolgst und unvergessliche Momente :)
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!

      Ja, ich bin auch zufrieden mit meinem Lesejahr :) Und pack deine Wunschliste ruhig voll, damit ich kein schlechtes Gewissen wegen meiner machen muss, die bald aus allen Nähten platzt :D

      Liebe Grüße
      Doris

      Löschen
  3. Wuhhh - wahnsinn, soviele Bücher würd ich ja nie schaffen! Aber toll!
    Generell rezensiere ich auch nicht jedes Buch, bei manchen habe ich einfach nichts zu sagen :D

    Liebe Grüße und alles Liebe für 2016, Nicole

    AntwortenLöschen