Samstag, 21. Juni 2014

Review | Sinann Montgomery - Heisskalte Rache

Als Julianne Gardener in einem Hotelzimmer in San Francisco aufwacht, kann sie sich an nichts erinnern. Sie hat weder eine Ahnung, wie sie dorthin gekommen ist, noch wer der unverschämt attraktive Mann ist, mit dem sie das Bett teilt. Dass der noch dazu behauptet, ihr in der Nacht das Leben gerettet zu haben, bringt sie völlig durcheinander. Erst nach und nach kehrt ihre Erinnerung zurück. Die Erinnerung daran, was ihr zugestoßen ist. Und die Erinnerung daran, weswegen sie nach San Francisco gekommen ist. Julianne ist fest dazu entschlossen, ihren Plan in die Tat umzusetzen. Einen absolut tödlichen Plan. Dabei wird sie sich auch von dem Unbekannten nicht aufhalten lassen. Nur, dass ihr dabei ihre eigenen Gefühle in die Quere kommen könnten, damit hat sie nicht gerechnet...

~*~

Ich hatte schon länger kein Buch von einer deutschen Autorin mehr gelesen und so habe ich mich für „Heisskalte Rache“ entschieden, um das zu ändern. Man merkt den stilistischen und sprachlichen Unterschied sofort. Das ist jetzt keinesfalls negativ gemeint, doch ich musste mich erst wieder an „Nee…“ und solche Ausdrücke gewöhnen. Der Roman selbst ist relativ schnell und anspruchslos zu lesen; der Grund, weshalb Julianne nach San Francisco gekommen ist, wird erst in der Mitte des Buches aufgeklärt. Ich konnte mir aber schon ungefähr denken, worauf das Ganze hinauslief. 

Etwas schade fand ich, dass man bereits im zweiten Kapitel erfährt, dass auch Ryan, in dessen Hotelzimmer sie aufgewacht ist, nicht der ist, für den sie ihn hält. Da hätte man die Leser ruhig noch etwas länger im Ungewissen lassen können, um es spannender zu machen. 

Alles in allem eine nette Romantic Thrill-Geschichte, in der jetzt nicht unbedingt die Spannung im Vordergrund steht, sondern eher die emotionale Entwicklung zwischen Julianne und Ryan. Also nicht vom Titel in die Irre führen lassen ;)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen