Freitag, 23. Januar 2015

Follow Friday | Rechtschreibfehler in Büchern

 

Diesen Freitag schaffe ich es endlich wieder mal, am Follow Friday teilzunehmen. Die liebe Sonja hat sich ein interessantes Thema ausgesucht: Rechtschreibfehler in Büchern. Nervt es euch, habt ihr das Gefühl, dass es in den letzten Jahren mehr geworden ist? Wie viele sind für euch noch okay?


Rechtschreibfehler….

Ein gutes Buch muss für mich auch eine gute Rechtschreibung besitzen. Fehler passieren natürlich und es kann vorkommen, dass mal einer übersehen wird, das stört mich dann nicht. Außerdem kenn ich das von der Uni her selbst - man liest sich eine Arbeit x-mal durch, lässt sie auch von anderen Korrektur lesen und dann hat sich trotzdem der Fehlerteufel eingeschlichen. Nehmen sie aber Überhand, ist das für mich durchaus ein Grund dafür, dass das Buch nicht beendet wird.



Ich muss aber auch dazu sagen, dass unter den deutschen und englischen Büchern, die ich in den letzten Jahren gelesen habe, Gott sei Dank keines dabei war, bei dem mir die Rechtschreibung negativ aufgefallen wäre. Egal, ob es bei einem bekannten Verlag oder im Selbstverlag veröffentlicht wurde.


Kommentare:

  1. Hey =)

    Ich hab jetzt tatsächlich schon mehrfach gelesen, dass es für manche sogar ein Grund ist, das Buch abzubrechen. Wo liegt da deine Grenze?

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! :)

      Wann ich ein Buch abbrechen würde? Wenn sich die Rechtschreibfehler durchs gesamte Buch ziehen.
      Ich sag nichts, wenn 5 Fehler auf 300 Seiten zu finden sind, da sieht man darüber hinweg, Fehler passieren. Aber wenn ein Buch nur aus Rechtsschreibfehler besteht, versaut das einem das Lesevergnügen.

      Natürlich ist das jetzt nur ein "Was wäre wenn..."-Fall: Ich hab noch nie ein Buch aus dem Grund abbgebrochen. Und kann mich auch an kein Buch erinnern, in dem ich mich über Fehler geärgert hätte.

      Liebe Grüße
      Doris

      Löschen
  2. Huhu Doris!

    Oh, da hattest du ja echt Glück, dass dir in den letzten Jahren kein Buch (weder englisch noch deutsch) im Bereich Rechtschreibung negativ aufgefallen ist! Ich hatte da leider nicht ganz so viel Glück und hab eine Dilogie erwischt, bei der Band 1 schon negativ auffiel und als ich dachte "Gut, bei Band 2 wurde vielleicht drauf geachtet...", wurde ich enttäuscht. Es waren nicht nur Rechtschreibfehler drin, sondern auch Zeichenfehler (fehlende Gänsefüßchen zum Beispiel), durch die es echt anstrengend wurde, das Buch zu lesen :(
    Wenn du nun wissen magst, um welches Buch es sich handelt, das erfährst du hier: http://skyline-of-books.blogspot.de/2015/01/follow-friday-rechtschreib-fehler-in.html?showComment=1422017708795#c9082233982285391628

    Im Sinne des Follow Friday bleibe ich dir auch gleich als neue GFC Leserin erhalten und ich freue mich, nächsten Freitag mehr von dir zu lesen ;)
    Liebe Grüße,
    Skyline

    AntwortenLöschen