Samstag, 24. Januar 2015

Gossip | Meine Bücher und ich... a neverending story.


Heute habe ich es endlich gewagt und meine Bücherkästen aufgeräumt und dabei auch gleich katalogisiert. Das ist bei mir meist zeitaufwendig, denn da ich so wenig Platz habe, stapeln sich die Bücher in Dreierreihen in den beiden Kästen. Das Ergebnis seht ihr hier.

Kasten 1
Kasten 2
Was hat die Arbeit gebracht? 
Neben meinem Ebookbestand, der irgendwo im höheren dreistelligen Bereich liegt, beträgt mein aktueller gedruckter Bücherbestand 340 Titel von 79 AutorInnen
Die meisten Bücher besitze ich von Nora Roberts (44 Stk.), dann kommen Sandra Brown (30 Stk.), Linda Howard (18 Stk.), Nalini Singh (17 Stk.), Rachel Gibson und Karen Rose (je 15 Stk.), Susan Andersen (13 Stk.) sowie Christy Reece und Susan Elizabeth Phillips (je 10 Stk.). Bei den gedruckten Büchern haben die Deutschen momentan noch einen Vorsprung: 83% sind deutschsprachig, 17% englischsprachig. Aber das wird sich wahrscheinlich in Zukunft mehr angleichen...

Aussortierte Bücher
Und ich bin richtig stolz auf mich! :D Ich bin ja ein Sammler und tu mir richtig schwer damit, Bücher wegzugeben. Doch heute habe ich mich durchgerungen und ganze 42 Stück aussortiert. Jetzt muss ich sie nur noch schnell loswerden, um ja nicht auf die Idee zu kommen, dass ich sie vielleicht doch noch einmal lesen könnte. Wer also irgendetwas Interessantes für sich findet, kann mir gerne eine Mail schreiben. Die Bücher selbst würden nichts kosten, nur fürs Porto von Österreich aus (Post oder Hermes) und gegebenenfalls die Verpackung (wenn ich nicht eh genug Verpackungsmaterial zuhause habe) müsste man selbst aufkommen. Eine Liste der aussortierten Bücher findet sich HIER (Blauer Downloadbutton).

Wie siehts denn bei euch aus? Trennt ihr euch von den Büchern, nachdem ihr sie gelesen habt (so wie es Freundinnen von mir machen) oder habt ihr sie doch ganz gern noch im Schrank stehen? Was macht ihr eigentlich mit den Ausrangierten? Die, die ich nicht an Bekannte weitergeben kann, versuch ich hin und wieder auch im Internet zu verkaufen. Aber auf den bekannten Ankaufsseiten bekommt man oft nur ein paar Cent dafür und da lohnt sich dann der ganze Aufwand nicht wirklich. Dann lass ich sie lieber im Kasten stehen :) Ansonsten gebe ich sie auch kostenlos an die Caritas oder eine Bibliothek. Hauptsache sie werden noch weiterverwendet, denn wegwerfen bring ich wirklich nichts übers Herz.

Liebe Grüße
Doris
 

Kommentare:

  1. Hallo Doris,
    Da hast du aber eine wundervoll große Sammlung :D! Und das Platzproblem kenne ich leider nur zu gut :( Wenn ich dann irgendwann mal meine eigene Wohnung habe, muss definitiv ein riesiges Bücherregal her!
    Ich bin auch eher der Typ, der die Bücher zu Hause im Regal stehen hat. Natürlich wäre es um einiges preiswerter sich die Bücher einfach ständig auszuleihen, aber es ist einfach so schön, sie selber zu besitzen :D Ich kann mich nicht einmal von Büchern trennen, die mir nicht gefallen haben. Schrecklich! Aber wenn ich mich dann doch trennen kann, dann schaue ich erst, was ich noch bekommen würde und wenn es zu wenig ist, bekommt es die Bücherrei bei uns :)

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so schlimm... bei mir ist es auch so, dass ich 1. keine Bücher ausleihen kann, ich brauch sie bei mir zuhause im Regal :D und 2. ich sogar, die die mir so lala gefallen, nicht hergeben kann. Aber jetzt hab ich es getan, und ich werde meine Meinung nicht mehr ändern... hoffentlich :D

      Liebe Grüße
      Doris

      Löschen
  2. Hallo Doris,

    wie schön deine Bücher sortiert sind, das finde ich großartig. Macht mir gleich ein schlechtes Gewissen, weil hier müsste auch mal aufgeräumt werden.

    Bücher, die mir nicht gefallen haben oder auch, die ich wahrscheinlich nicht mehr lesen werde, verkaufe ich tatsächlich an die Ankaufseiten. Zwar wäre es mir lieber, ich könnte sie Freunden geben, aber mit dem Porto in Österreich kannst du dir gleich ein neues Buch kaufen. Das wäre also sinnlos und so gibt's zumindest ein bisschen Geld (für neue Bücher) dafür.

    Ich selbst kaufe online gebrauchte Bücher und freue mich jedes Mal sehr, wenn ich ein schönes Schnäppchen mache. Wahrscheinlich freut sich dann auch jemand anders über die Bücher, die ich weggebe. Das ist meine Philosophie dahinter. ;-)

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, ich ärger mich jedes Mal über die Portokosten... die sind ja gleich das Doppelte oder Dreifache von dem, was ich für ein gebrauchtes Buch verlangen kann und damit mein ich jetz nur innerhalb Österreichs... Wie hoch das Porto nach Deutschland ist, davon will ich gar nicht anfangen. :D

      Stimmt auch wieder, ich freu mich auch immer wenn ich was gut erhaltenes Gebrauchtes finde. Vielleicht finde ich ja die Zeit, sie alle bei einer Ankaufstelle einzutippen und mal zu sehen, wieviel ich dafür noch bekommen würde.

      Liebe Grüße, Doris

      Löschen
  3. Awww, du hast zwar gesagt wie viel du aussortiert hast, aber so auf den Bildern wirkt das gleich nochmal ganz anders! Und die Bücherschränke sind ein Traum zum Stöbern *.* das sieht alles so toll und ordentlich aus.

    Deine Statistik wie viele Bücher du von welchem Autor hast, finde ich übrigens sehr spannend. Und wow, gleich 44 sind von Nora Roberts O.o sie schreibt zwar viel, aber dass es dann doch so viele sind! Da kommt schon was zusammen.

    Ich bin ja auch so eine Sammlerin. Ja, das überrascht dich jetzt sicherlich ;) ich konnte mich über Jahre von keinem Buch trennen, egal wie schlecht es war. Aussortieren klappt erst seit gut zwei Jahren, wobei ich viele aber nicht endgültig aussortiert habe, sondern sie halt nur in Kisten im Keller stehen ^^ im Regal hätte ich für die gar keinen Platz mehr, aber würde ich sie verkaufen, bekäme ich kaum was dafür und jetzt stehen sie halt da noch rum. Naja, solange ich im Keller den Platz dafür habe. Sonst müsste ich mir was anderes überlegen.
    Liebe Grüße, Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, wenn ich das nächste Mal zu dir komm, will ich eine Führung durch den Keller :) Jetzt, wo ich Platz habe... :P Aber ich versteh was du meinst, ich hab auch noch einen Großteil der Jugendromane unter meinem Bett. Die will ich nicht wirklich hergeben, aber lesen tu ich sie auch nicht mehr.

      Ja, ich dachte mir, wenn ich jetzt schon eine Excel-Tabelle anlege, um die Bücher zu katalogisieren, dann will ich gleich das ganze Programm: wieviele von welchen Autorinnen, wieviele Reihen, wieviele Stand Alones... alles :D Das habich jetzt auch mit den gelesenen Büchern des letzten Jahres gemacht. Du weißt ich, ich und Listen ♥ ♥ :D

      44 ist viel. Hat mich selbst gewundert :D Und dabei hab ich ja 8 von ihr auch noch aussortiert. Nur in letzter Zeit ist bei ihr irgendwie nichts dazu gekommen, aber ich wart einfach, was noch so Neues auf Deutsch von ihr erscheint ;) (Denn momentan bringen sie ja fast nur ihre alten Bücher mit neuen Covers raus... *seufz*)

      Liebe Grüße
      Doris

      Löschen
    2. Von meinen Jugendbüchern würde ich mich auch nie trennen, da hängen einfach zu viele schöne Erinnerungen mit dran. Meine Mama hat sogar noch welche von ihren Jugendbüchern behalten und würde die auch nie weg geben.

      Das war aber eine Menge Arbeit! Ich habe ja letztes Jahr zum ersten Mal alles nach Reihen, Stand Alones etc. sortiert und geschaut wie viele Reihen ich abgeschlossen habe, wie viele abgebrochen, an welchen ich noch lese... ich wäre da fast vom Stuhl gefallen ^^ aber ja, du und deine Listen *.*
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
    3. Haha, und jetzt kann ich es gar nicht abwarten, neue Bücher in die Listen einzutragen... das wird demnächst zu einer Sucht :D Ich will deine auch gleich katalogisieren :D Gute Idee, wieviele Reihen/Trilogien ich abgeschlossen habe, könnt ich auch noch schauen *.* Sonst noch Vorschläge?

      Ja, wir haben auch noch Jugendbücher von meiner Mama zuhause. Beim Räumen haben wir gesehen, dass im Laufe der Zeit ein Teil aus einer Reihe wohl abhanden gekommen ist, aber den hab ich GsD antiquarisch gefunden. Damit alles wieder komplett ist :)

      Löschen
    4. Du kannst dich bei mir gerne austoben ;) nur die Ergebnisse solltest du mir vielleicht schonend beibringen, ich heule sonst noch dazu. Mh, welche Listen könntest du noch machen? Bei Crini von All About Books gab es letztes Jahr eben diese Reihenliste. Da konnte man eintragen, wann man welche Reihe begonnen hatte, wann beendet. Wie viele Teile einem noch fehlen würde, welche man schon Zuhause, aber noch ungelesen hat. Dann noch eine Liste, ob Reihe oder Stand Alone. Dann die Unterteilung nach Sprache, nach Autor oder Autorin, wie sich all die Bücher auf die Genres verteilen. Mehr fällt mir grade nicht ein, aber wenn ich noch über was stolpere, sag ich dir Bescheid ;)

      Löschen
    5. Ja, passt, ich hab sie bisher nach Sprache, Ebook/Buch, Genre, Reihe/Stand Alone. :D Also ich komm gerne mal vorbei... :D

      Löschen
  4. Huhu liebe Doris! :)

    Wow da warst du ja echt fleißig! :o Ich hab auch schon oft drüber nachgedacht, mal über alle meine Bücher eine Liste zu führen, aber ich fürchte damit wär ich schon ein wenig zu spät dran. :') Dein Glasregal finde ich übrigends super schön! :)

    Liebste Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      Ja, ich hab mir endlich mal die Mühe gemacht *buh* :D
      Danke, in dem sind meine ganzen Reiseführer, Sachbücher, Gedichte, YA, Bilderbücher, Bücher fürs Studium in Zweierreihen drinnen ^^

      Liebe Grüße
      Doris

      Löschen