Review | Jami Alden - Hide from Evil




Sean Flynn should feel lucky he's alive. But a betrayal by a close friend - and two years on death row - has left him feeling only numb. When his conviction was overturned, Sean retreated to a quiet woodland cabin, far away from prying eyes. There, he believed, the past couldn't come back to haunt him... until she showed up.

Overcome with guilt, Deputy Prosecuting Attorney Krista Slater can't forgive herself for convicting an innocent man. But when another brutal murder reveals chilling, new facts about his case, she must turn to Sean for help. She's ready to face his anger, but the desire in his eyes ignites a need she's never felt before. Shadowed by danger, Sean and Krista uncover a twisted maze of deception and betrayal - all under the dangerous gaze of a cunning mastermind who will do whatever it takes to keep his evil secrets safe.

~*~

Dieser Band dreht sich um Sean Flynn, der in Band 1 „Beg for Mercy“ unschuldig im Todestrakt gesessen ist und der nur aufgrund seiner Schwester, die nie aufgegeben hat für ihn und seine Freiheit zu kämpfen, letzten Endes vor der Todesstrafe gerettet werden konnte. Seit seiner Entlassung lebt er in Hütte in der Wildnis, um seinen in Frieden zu haben, denn die Zeit im Gefängnis hat seine Spuren hinterlassen. Doch seine Ruhe wird gestört, als Krista Slater, die als Staatsanwältin dafür gesorgt hat, dass er für den Mord an einer Frau hinter Gitter gebracht wird, auftaucht. Mittlerweile ist sie davon überzeugt, dass er unschuldig war und wird von Reue und Schuld geplagt. Um etwas wiedergutzumachen, hat sie weiter nachgebohrt, denn obwohl der wahre Killer tot ist, ist sie sich sicher, dass es noch Hintermänner bzw. Auftraggeber gibt und das Ganze nur die Spitze des Eisbergs ist. Und sie hat Recht. Mit ihrer Hartnäckigkeit hat sie mächtige Männer in Alarmbereitschaft versetzt, die nichts unversucht lassen und sie und Sean zum Schweigen zu bringen. Gemeinsam setzen die beiden nun alles daran, die ganze Sache aufzudecken und dabei am Leben zu bleiben.

Teil 2 der gefiel mir um einiges besser als der erste Band der „Dead Wrong“-Reihe, wohl auch, weil „Hide from Evil“ mir bereits von der Inhaltsangabe mehr zugesagt hat.

Sean ist natürlich anfangs natürlich recht kühl, zurückhaltend und feindselig gegenüber Krista, was natürlich verständlich ist. Sie war immerhin diejenige, die ihn hinter Gitter gebracht hat und auch wenn er sie heimlich attraktiv findet, kann eine bloße Entschuldigung nur schwer aufwiegen, was er im Gefängnis erlebt hat bzw. die Stigmatisierung der Gesellschaft nicht tilgen. Es dauert daher eine Weile bis er sich seine Gefühle für Krista eingestehen kann.

Krista ist ehrlich und unnachgiebig in ihrem Job. Sie setzt sich für das ein, was sie für richtig hält, doch in diesem Fall war das Offensichtliche nicht die Wahrheit. Ich mochte sie nicht, für das was sie Sean „angetan“ hat und dass sie sich nun wieder in sein Leben einmischt und ihn in Gefahr bringt, doch im Laufe des Buches begann ich ihre Motiviation und ihren Charakter zu verstehen. Krista kann das, was geschehen ist, nicht rückgängig machen, doch sie versucht nun, das Unrecht teilweise wieder gutzumachen und die Drahtzieher hinter all den Morden, die bis in die höchsten Kreise zu gehen scheinen, zur Verantwortung zu ziehen.  Sie ist es auch, die Sean wieder ins „richtige“ Leben zurückbringt. Sean und sie sind trotz Unterschiedlichkeiten tolles Paar und es war schön, sie zusammen zu sehen. 

Es gibt hier eine Vielzahl von feindlichen Akteuren, die mich hin und wieder etwas verwirrt haben. Wer war jetzt wer und wie stand er zu Krista und Sean? Daher empfiehlt es sich, "Hide from Evil" nicht lange nach Band 1 zu lesen, um hier uptodate zu bleiben. 

Hide from Evil“ beinhaltet atemlose Spannung, Action und Romantik und lässt den Leser im Laufe der Geschichte fast nicht zur Ruhe kommen. Solider Romantic Thrill im Stil von Pamela Clare, Christy Reece und Shannon McKenna.

Keine Kommentare