Freitag, 22. August 2014

Follow Friday | Mein erster Blick fällt auf...




 

Heute habe ich endlich wieder die Zeit, um beim Deutschen Follow Friday, der von Sonja von A Bookshelf full of Sunshine initiiert wird, mitzumachen. Und ihre heutige Anforderung lautet: 
Stellt euch mit geschlossenen Augen vor euer Bücherregal und dann macht sie auf. Nennt mir das erste Buch, auf das euer Blick fällt. Und nicht schummeln!

Das hab ich auch gleich mal gemacht und schwupps mein erster Blick fiel auf eines, das schon viel zu lange unbeachtet im Regal stand:


Ich weiß  nicht, ob wer von euch das Buch kennt; es bereits gelesen oder noch irgendwo am SuB hat, auf jeden Fall ist es meiner Meinung nach Romantic Thrill at its best. Gut, ihr habt ich erwischt: das kann ich über viele Bücher dieses Genres sagen, weil ich es einfach liebe; es wirklich eine Menge fantastischer, spannender Bücher gibt und „Spiel mit dem Feuer“ gehört da einfach dazu.

Teresa Vincent arbeitet im Morddezernat von New Orleans. Als in der Stadt immer wieder verheerende Brände gelegt werden und Menschen in den Flammen umkommen, nimmt sie die Ermittlungen auf. Bei ihren Nachforschungen ist Teresa auf die Hilfe des attraktiven Brandermittlers Cort Gamble angewiesen, mit dem sie vor sechs Monaten einmal eine heiße Nacht verbracht hat. Zwischen Cort und Teresa besteht noch immer eine starke Anziehungskraft, auch wenn sie es beide nicht wahrhaben wollen. Nun sind sie gezwungen zusammenzuarbeiten, um dem hinterhältigen Brandstifter das Handwerk zu legen.

Die beiden hatten schon im ersten Band „In der Hitze der Nacht“, der sich um Corts Bruder J.D. dreht, ihre Probleme. Teresa ist heimlich in Cort verliebt, doch nach einem One Night Stand sieht er sie nicht mal mehr an. Aber jetzt müssen sie ihre privaten Angelegenheiten beiseiteschieben, sich zusammenreißen und als Team ermitteln, denn ein Feuerteufel treibt in New Orleans sein Unwesen. Dass das nicht ohne Reibereien möglich ist, ist vorauszusehen. Doch trotz ihrer Unterschiede lodert nicht nur die Flamme des Brandstifters, sondern auch die Anziehungskraft zwischen ihnen heiß. Und diese entlädt sich heftig.  

Wie gesagt, der Roman hat mir wirklich sehr gut gefallen, denn die Figur der Teresa "Terri" Vincent ist einfach herrlich: sie ist taff, mutig, ehrlich, fährt Motorrad und hält so gar nichts von der Schickeria, in der Cort aufgewachsen ist.   

Ich empfehle das Buch jedem Romantic-Thrill-Fan weiter und warte (vergeblich?) darauf, dass Lynn Viehl noch weitere Sachen in dem Genre schreibt. 

Kommentare:

  1. Das Buch kannte ich noch gar nicht..:)
    Schön, dass du auch mitmachst! Deinem Blog folge ich ja schon^^ Hier kommst du übrigens zu meinem Post

    Grüßchen<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, endlich hab ich mal wieder die Zeit dafür gefunden :)

      Löschen
  2. Ich kenne das Buch auch noch nicht, aber sieht interessant aus :)
    Ich folge dir gleich mal ;) Meinen Beitrag zum Follow Friday findest du hier: http://jennis-lesewelt.blogspot.de/2014/08/deutscher-follow-friday-22-august-2014.html

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Schön, dass du her gefunden hast :)
      Liebe Grüße
      Doris

      Löschen
  3. Lynn Viehl kenne ich nur aus dem Paranormal Romance Genre und wusste gar nicht, dass sie auch Romantic Suspense schreibt. Interessant was man da noch so erfährt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich sonst auch, aber ich hoffe sehr, dass sie auch im Suspense-Bereich noch was schreibt. :)

      Löschen