Review | Edie Harris - Stripped




Declan Murphy has just made his big career move, going from little-known European cinema to Hollywood blockbuster awards-bait in the blink of an eye. One actor’s highly public arrest for possession of narcotics is another actor’s lucky break, right? Declan’s eye is on the prize, and no one will keep him from proving to the producers that he’s a consummate industry professional.

No one, that is, except Fiona O’Brien. After a time in the spotlight that nearly destroyed her, Fiona wants nothing more than to fade into the background and do her job as part of the studio’s hair-and-makeup team. The last thing she needs is a hotshot actor with a panty-melting Irish accent and killer smile messing up her careful plans.

There’s nothing careful about the immediate attraction between Declan and Fiona, and soon that initial spark of lust is sizzling out of control. But when things get complicated behind the scenes, they’ll have to decide if their movie magic should stay on set…or if their love can survive away from the silver screen.

~*~

Declans und Fiona erste Begegnung ist lustig. Sie, als Make Up Artist, wartet auf den Star des bevorstehenden Films und in den Wohnwagen tritt stattdessen ein irischer Holzfäller. Vollbart und schulterlanges Haar inklusive. Beides wird leider recht bald gestutzt :) Declan ist ein toller Charakter – witzig, sexy. Er findet Fiona vom ersten Augenblick an anziehend. Beim Flirten ist er zwar unnachgiebig, aber nicht aufdringlich. Die Dialoge zwischen den beiden sind daher recht amüsant.

Fiona war früher Ballerina, bis jemand, der ihr wichtig war, ihr Selbstbewusstsein untergrub und sie aus ihrem alten Leben floh, um in Las Vegas als Burlesque-Tänzerin zu arbeiten. Ein dramatisches Ereignis brachte sie verunsichert und mit Narben nach Los Angeles zurück. Sie ist von Declan zwar ebenfalls angetan, versucht jedoch die professionelle Distanz zu wahren, was sie jedoch nicht lange schafft.

Ihr Zusammensein gelingt solange, bis Fionas Unsicherheiten zurückkehren und ihr klar wird, dass sie beide unterschiedliche Zukunftswege haben. Immerhin ist Declan ein gefragter Schauspieler. Aber was wäre eine romantische Geschichte ohne ein entsprechendes Ende *seufz*. Wie es sich für eine Liebesgeschichte gehört ist es ein wenig kitschig aber einfach schön.

Dies ist meine erste Geschichte von Edie Harris, die sonst historische Romane schreibt, ich hoffe aber, dass sie auch diesem Genre treu bleiben wird. Eine sichere Leserin hat sie mit „Stripped“ auf jeden Fall schon mal gewonnen.


P.S. Habe ich in letzter Zeit nur so viele dementsprechende Bücher gelesen, oder warum ist es eigentlich immer der weibliche Charakter, der Bindungsängste hat?

Kommentare

  1. Und das nächste Buch, das auf die Wunschliste wandert ;) und wenn sie auch historische Romane schreibt muss ich mich da auch mal nach ihren Büchern umsehen...

    AntwortenLöschen
  2. Du bewertest in Schulnoten oder? Oder in einem 1-5 Sterne System? Vielleicht kannst du das dazu arbeiten? :)

    Die Frauen haben bei deinen Büchern Bindungsängste? :D Da musst du aber an die absoluten Ausnahmen aus dem Genre geraten sein! :D Alle New Adult Bücher die ich bisher gelesen hab, hatten einen weiberverschleißenden, beziehungsunfähigen Kerl :D
    Man man, vielleicht sollte ich 'Stripped' auch mal lesen als kleine Abwechslung :D

    Übrigens find ich dein Rezi Design echt super! Hab deinen Blog gerade erst entdeckt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, keine Ahnung, was ich mir in letzter Zeit für Bücher ausgesucht habe ;) Ist mir nur aufgefallen, weil es eben sonst meist andersrum ist.

      Ratingskala plus Erklärung findest du sonst hier:
      Review by Rating

      Vielen lieben Dank fürs Vorbeischauen! :)

      Löschen
  3. Hallo :)
    Du wurdest von mir nominiert! Schau doch mal auf meiner Seite, da kannst du nachlesen :)
    Ganz liebe Grüße,
    Verena

    Würde mich freuen, wenn du teilnimmst :)

    AntwortenLöschen